Farben aus Erde selber machen

2. Adventtürchen von Christine Grasls tollem Adventkalender!


Immer wenn ich irgendwo unterwegs bin halte ich Ausschau nach Steinen und Erden für meine Malfarbenpalette denn das Selbermachen von strahlender Aquarellfarbe direkt aus der Natur ist nicht schwer!

Hier kommt ein kurzes Rezept für einfache Pigmente:

  1. Erde suchen: je farbintensiver umso besser, weil beim Prozess viel dieser Leuchtkraft verloren geht. In diesem Fall war es dunkelrote Erde aus Kroatien

  2. Erde mehrfach trocken sieben, um Steinchen zu entfernen

  3. Erde in einem groben Mörser weiter zerkleinern

  4. Einige Esslöffel Erde in einen Becher voll Wasser geben, druchmischen und dann die groben Schwebeteilchen (Gras, etc) durch ein feines Teesieb absieben

  5. Wasser-Erde Mischung gut durchrühren und 2-3 Minuten warten. Jetzt setzen sich die schweren Teilchen unten ab (die wollen wir nicht haben). Die feinen Pigmente schweben im Wasser (die wollen wir haben)

  6. Wasser mit den Pigmenten in ein anderes Gefäß umleeren und darauf achten, dass der schwere Bodensatz nicht mitkommt. Der schwere Bodensatz ist ganz grobes Pigment dass sich gut als Strukturfarbe eignet aber nicht als feine Aquarrellfarbe.

  7. WARTEN bis die leichten Teilchen im Glas abgesunken sind und das Wasser klar ist (kann bis zu 14 Tage dauern)

  8. Klares Wasser abgießen und Pigemente trocknen lassen

  9. Trockenen Bodensatz erneut mörsern (der fühlt sich jetzt an wie Babypuder)

  10. Mit einem Bindemittel deiner Wahl zur Malfarbe anmischen (Gummi arabicum, Kirschgummi, Eitempera, Kasein,...)

  11. Freude haben ab der Malfarbe aus der Natur!

Alle NaturfarbenfreundInnen die mir bis zum 15. Dezember unter office@faserundfarbe.at ein Mail mit dem Betreff "AdventkalenderGoodie" schreiben bekommen meinen Onlinekurs "Malfarben aus Steinen und Erden" komplett mit großem Materialpaket statt 190 Euro um 150 Euro. Ein tolles Weihnachtsgeschenk für KünstlerInnenseelen.




216 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen